Astrologie - Arcturus Verlag

Arcturus Verlag
Direkt zum Seiteninhalt

Astrologie

Edgar Cayce / Astrologie
Ellen Conroy Mc Caffery :
Die Astrologie und ihr Zusammenhang mit den Urmythen der Menschheit
86 Seiten, Manuskriptdruck, A4,  ISBN: 978-3-903619-23-4

€ 19,90
Die Bibel ist das größte esoterische Buch der Welt. Seine Weisheitsvorräte sind riesig und nahezu unbegrenzt. Vieles von dieser Weisheit kann nur verstanden werden, wenn man weiß, dass die Verfasser der verschiedenen Bücher Männer waren, welche die „Geheimnisse“ verstanden und diese Geheimnisse oder verschleierten Wahrheiten in Bezug auf die Astrologie weitgehend anwenden konnten.
Die Erfahrungswissenschaft der Astrologie ist zum Teil viel älter als das Christentum oder viele Bücher aus der Mosaischen Religion. Es ist nicht erstaunlich, dass auch das Christentum von diesen astrologischen Erkenntnissen profitiert hat und es gibt manche Fachleute, die auch heute noch großen spirituellen Nutzen daraus ableiten können. Die bekannte amerikanische Astrologin Ellen Conroy McCaffery, M.A., hat sich dieses Themas angenommen und bringt im Vergleich mit den Urmythen der Menschheit erstaunliche Tatsachen an das Tageslicht.

Dr. Cosmas Bereda:
Die astrologischen Ursachen und Geheimnisse im Christentum
62 Seiten, Manuskriptdruck, A4, ISBN: 978-3-903619-29-6

€ 18,90
Der Kulturgeschichtler Dr. Cosmas Bereda hat sich in die Tiefen der Geschichtszusammenhänge in der Zeit der Entstehung des Christentums begeben.
Er bietet einen Querschnitt durch die damaligen Weltanschauungen und deckt die Wurzeln des Christentums sowohl aus den Quellen des Alten und Neuen Testaments als auch den damals gängigen Mysterien und Kultgemeinschaften auf.
Er kommt zu der Erkenntnis der unbewussten Integration dieser Kulturen und auf welche Weise diese in den Katakomben-Fresken in Rom sichtbar geworden ist.
Einen großen Einfluss hat damals die Astrologie gespielt, sowohl auf Seiten des Staatsmysteriums als auch bei den neu entstehenden Christengemeinschaften.
Dies ist so weit gegangen, dass Astralgloben bei der Entstehung neuer christlicher Fresken eine große Rolle gespielt haben.
Der Autor kommt schließlich zur Erkenntnis, dass manche astrologische Beobachtungen einen Einfluss auf die Heilslehre der Christengemeinden genommen haben und versucht dies, anhand zahlreicher Belegstellen nachzuweisen.
Dr. Frank Hofmann:
Astrologische Erkenntnisse und Ratschläge aus dem Mittelalter Astrale Geheimnisse antikter Mysterien
Nach Berthold von Regensburg und Mag. Johannes Colerus und Paracelus von Hohenheim
32 Seiten, Manuskript­druck, A4, ISBN: 9978-3-903619-28-9

€ 14,90
Der Astrologie Historiker Dr. Frank Hofmann kam bei seinen Studien zu der Erkenntnis, dass im Mittelalter nicht nur manche Päpste, sondern auch nicht wenige bedeutende Kleriker bzw. Prediger Anhänger der Astrologie gewesen sind.
Als Beispiel wurde von ihm Berthold von Regensburg angeführt. Dieser versuchte mit Hilfe einer bemerkenswerten Analogie-Darstellung zwischen den Tagesbezeichnungen und der Erbsündenlehre der Amtskirche eine spirituell aufbauende Heilswirkung zu erzielen.
Das zweite Beispiel kommt durch den evangelischen Hofprediger mag. Johannes Colerus, welcher aus den Unterlagen seines Vaters das seinerzeit kulturgeschichtlich bedeutsame „Hausbuch“ herausgebracht hat. Es enthält viele heute vergessene Zusammenhänge zwischen den einzelnen Planeten-Konstellationen, Sternzeichen und den Wuchsprognosen für Pflanzen.
Der dritte Teil beschäftigt sich mit den Erkenntnissen des Alternativ-Arztes Dr. Paracelsus von Hohenheim, welcher aus den medizinischen Erkenntnissen des Altertums und seinen eigenen Forschungen ein System entwickelt hatte, mit welchem auch unsere heutigen Mitbürger wichtige Hinweise für eine erfolgreiche Pflanzenaufzucht gewinnen können.
Manche Hinweise für den planetarischen Einfluss auf den Krankheisverlauf bei Menschen und die Prognosen für seine Heilung erweitern diese Gesichtspunkte und geben uns heute einen Zugang für längst vergessene Heilungsgeheimnisse aus dem Mittelalter
Elsbeth Ebertin:
Der astrologische Einfluss des Mondes auf Leben und Schicksal
34 Seiten, Manuskriptdruck, A4, ISBN: 978-3-903 619-24-1

€ 14,90
Elsbeth Ebertin war eine anerkannte Autorität auf dem Gebiete der Astrologie bis in die Zeit des 2. Weltkrieges. Ihr Buch über „Der Einfluss des Mondes“ gilt als Klassiker der Astrologie-Literatur und dieses Werk wurde nunmehr durch einen Zeitgenössischen Fachmann erweitert und aktualisiert.
Neue Erkenntnisse in der Klimaforschung haben Erkenntnisse erbracht, die uralte Weisheiten der Astrologen bestätigen und so kann dieses neu aufgelegte Werk viele Hilfestellungen für ernsthafte Adepten vermitteln.
Prof. Geza Barbor:
Astrologie und Astromagie - aus Atlantis in hermetischer Tradition
102 Seiten, Manuskriptdruck, A4,  ISBN: 978-3-903 619-31-9

€ 23,50
Allerdings tauchen in letzter Zeit immer mehr Hinweise auf, die eine solche Existenz zumindest für möglich ansehen lassen. Wer sich in den esoterischen Schriften auskennt, wird vielleicht auch die hermetischen Textstellen aus dem alten Ägypten kennen, die über eine solche Kultur-Verbindung berichten.

Nach den Jahrhunderte alten Traditionen der Hermetiker haben es die Kenntnisse der einst geflüchtenden Wissenschafter aus Atlantis es den Ägyptern erst ermöglicht, ihre kunstvollen Sphingen und Großpyramiden zu errichten. Solche Bauten wären auch mit den heutigen technischen Möglichkeiten nur sehr unvollkommen möglich.

Aus diesen hermetischen Traditionen gehen auch Erfahrungen und Erkenntnisse aus den Bereichen der Astrologie und der magischen Gesundheitspflege hervor, die bisher sorgsam in geheimen Zirkeln gehütet worden waren.

Ein solcher Bericht ist uns aus einer Esoteriker-Gemeinschaft aus Budapest bekannt geworden und der Autor, ein Mitglied der ungarischen Goldkreuzer, hat diesen gesichtet und so weit es die Geheimhaltungsverpflichtung erlaubt, der deutschsprachigen Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Zurück zum Seiteninhalt