Diverses und Allgemein - Arcturus Verlag

Arcturus Verlag
Direkt zum Seiteninhalt

Diverses und Allgemein

Naturheilkunde / Diverses
Prof. Egon Staussberg:
Wo finden sich noch Reste deutscher Kultur in den westungarischen Bezirken?
Über die Sprachen, Religionen und Kulturen im burgenländisch-ungarischen Grenzraum
98 Seiten,  20 Abbildungen, Manuskriptdruck, Format A4, ISBN: 978-3-903619-11-1

€ 18,65
In der ungarischen Reichshälfte der Donau Monarchie gab es vor dem 1. Weltkrieg mehr als zwei Millionen deutsche Bewohner. Nach der Vertreibung 1945 waren es offiziell nur noch 22.500. Sicherlich ist die Zahl der verbliebenen deutschsprachigen Bewohner Ungarns viel höher und sie leben vielfach noch in manchen Dörfern an der ungarisch-österreichischen Grenze; doch sind ihre heutigen kulturellen Möglichkeiten sehr bescheiden. Nicht so sieht es mit dem deutschen Erbe von Generationen voll kulturellen Schaffens aus, welches an vielen Stellen der west-ungarischen Komitate noch zu finden ist.
Das brandaktuelle Buch des Frankfurter Historikers  Prof. Egon Staussberg greift auf die offizielle ungarische Bevölkerungsstatistik von 1930 zurück, in der noch alle Stätten des kulturellen Wirkens der damals noch aktiven deutschsprachigen Bevölkerungsminderheit zu finden sind. Prof. Staussberg widmete sich intensiv den Wechselwirkungen der deutschen, kroatischen und ungarischen Kulturbeziehungen sowie den Wechsel der religiösen Zustände zwischen katholisch und evangelisch - und erläutert den geschichtlichen Werdegang seit der Besiedlung des Burgenlandes und Westungarns zu Zeiten der Illyrer, Kelten, Römer und vieler anderer nachfolgender Völker.
Aus diesem Werk sind nun jene Stätten zu entnehmen und sie werden teilweise auch beschrieben, wo noch eine Hinterlassenschaft deutschen Kulturwirkens zu erwarten ist und so ist dieses Werk zugleich eine historische Abhandlung, ein Nachruf auf eine einstmals hoch aktive, inzwischen aber versunkene Kulturwelt und ein Reiseführer für all jene, denen unsere Vergangenheit mehr bedeutet, als nur ein Romanheft aus der Science Fiction Literatur.

Dr. Max Wasserbauer:
Geschlechterkampf und Frigidität aus der Sicht einer amerikanischen Psychoanalytikerin
23 Seiten, 4 Abbildungen, Privatdruck, A4

€ 10,00
Der Kampf der Geschlechter
Wenn wir die normale Frau mit der frigiden vergleichen, drängen sich uns sofort einige Fragen auf. Warum sind gewisse Frauen frigid? Hat es immer Millionen von frigiden Frauen gegeben, oder ist dieses Problem auf unsere Zeit beschränkt? Warum - wenn es soviel angenehmer ist, nicht frigid zu sein - tragen manche Frauen dieses Problem durch ihr ganzes Leben, obwohl sie wissen, dass es Möglichkeiten gibt, es zu lösen?
Mag. Egon Nesmirt:
Das römische Wirtschaftsleben in den ersten Jahrhunderten des Christentums
52 Seiten, Privatdruck, A4

€ 10,90
Rückblick auf die Zeit der Republik (509 bis 27 vor Chr.)
Die wirtschaftlichen Verhältnisse, die im römischen Reiche unter der Herrschaft der Kaiser bestanden, weisen im allgemeinen auf eine Periode des Niederganges hin. Dessen Ursprünge reichen allerdings weit in die Zeit der Republik zurück und gerade unter den Kaisern wurden kräftige Ansätze zur Besserung gemacht. Da die mehrfach unternommenen Reformversuche jedoch nie zum vollen Durchbruch kamen, konnten sie den Auflösungs-prozess im Wirtschaftsleben nicht hindern, sondern nur verlängern.
In der letzten Zeit der Republik war in Rom durchaus die kapitalistische Wirtschaftsform herrschend geworden. Ungeheure Vermögen waren in den Händen verhältnismäßig weniger — ihre Zahl dürfte 2.000 nicht weit überschritten haben — angesammelt. Diesen gehörte fast der ganze fruchtbare Boden Italiens und teilweise auch der Provinzen. Sie ließen die Latifundien auf denen neben Viehzucht und Getreidebau, Ziegelwerke, Filzfabriken, Töpfereien und Gastwirtschaften betrieben, mitunter auch Sandsteingruben und Bergwerke ausgebeutet wurden, teilweise durch freie Pächter, meistens aber durch Sklaven in großer Zahl bewirtschaften.
Archibald Cockren:
Alchemie wiederentdeckt
Bearbeitet und aktualisiert von Prof. Max Müller
55 Seiten, Privatdruck, A4

€ 13,50
Mag. Egon Nesmirt:
Die Geheimnisse der Echnaton - Spiritualität
53 Seiten, Manuskriptdruck, A4, ISBN: 978-3-903619-12-8

€ 18,50
Der ägyptische Pharao Amenophis IV, der sich später Echnaton nannte, gilt als weltweiter Begründer des Monotheismus. Er dürfte zwischen 1353 -1324 vor Christus regiert haben. Sein Zugang zu dem Thema der Spiritualität war zunächst rein rationaler Natur. Er begründete einen kompromisslos reinen Sonnen- Kultus, in dem allerdings sowohl seine Frau Nofretete, als auch seine Kinder einen kultischen Platz einnahmen. Die allumfassende Gerechtigkeit  Maat war nicht mehr eine Göttin, so wie bisher, sondern sein oberstes Rechtsprinzip.
Darüber hinaus sind allgemein nur wenige Aspekte seines Wirkens bekannt geworden, weil schon bald nach seinem Tode alle Reformen radikal ausgemerzt worden waren. Neuere Forschungen haben aber ergeben, dass Echnaton sehr wohl auch tiefgreifende esoterische Erkenntnisse in seinem rationalen System der Gottes- Erkenntnis verwirklichen wollte und diese auch in seinem Kultus zum Ausdruck gebracht hat. Diese tieferen Hintergründe werde eingehend beleuchtet und seine Motive in diesem Werk dargelegt.
Mag. Egon Nesmirt:
Eros - Mystik und Perversion in kirchlicher Betrachtung
Über die krankhaften und kriminellen Leidenschaften und Veranlagungen. Aus den Erfahrungen eines Gefängnis-Seelsorgers
44 Seiten, Manuskriptdruck, Format A4, ISBN: 978-3-903619-14-2

€ 16,90
Das Buch des Moral-Theologen Dr. Ignaz Klug mit dem Namen „Die Tiefen der Seele“ erlebte bis zum Ende des vorigen Jahrhundert nicht weniger als 11 Auflagen. Darin werden die Moral-Prinzipien der römischen Amtskirche zusammen gefasst, wie sie bis zum 2. Vatikanischen Konzil gegolten haben. Der Moral-Theologe Dr. Klug war nicht nur Hochschullehrer, sondern auch Gefängnis-Seelsorger und hatte sich in den Zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts eingehend mit den damals aktuellen Psychotherapien auseinander gesetzt.
Er war allerdings durch die Zwänge seiner Kirchendogmen daran behindert eine volle Anerkennung der damals noch jungen Psychoanalyse auszusprechen und er vertraute lieber den herkömmlichen Methoden seiner Amtskirche, die hauptsächlich in einem Beichtvorgang bestanden. Dr. Klug konnte nicht umhin auf die angeblich einschneidende Wirkung der Erbsünde zu verweisen und auf die kirchlichen Möglichkeiten, diese auszuschalten.
Bei diesen Schlussfolgerungen sind allerdings einige Logikfehler enthalten, und die dazu geführt haben, dass die psychotherapeutischen Alternativen der Amtskirche bis jetzt nichts gefruchtet haben. Diese unbrauchbaren Vorschläge haben schließlich zu der modernen Psychotherapie geführt, die überflüssig gewesen wäre, wenn eine wirkungsvolle Seelsorge den Menschen tatsächlich geholfen hätte.
Der Autor Mag. Egon Nesmirt beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der Befreiung seelischer Blockaden und er hat aus zahlreichen westlichen und östlichen Traditionen jene Erkenntnisse gewonnen, die tatsächlich zu einem Erfolg führen können.

Prof. Egon Staussberg:
Ukraine Geschichte - Schicksalsjahre eines leidgeprüften Volkes
99 Seiten, 23 Abbildungen, Manuskriptdruck, Format A4, ISBN: 978-3-903619-33-3

€  19,85
Der bekannte Frankfurter Historiker Prof. Egon Staussberg hat sich eines Themas angenommen, welches heute zu großen Diskussionen führt.
Es handelt sich dabei um die tragische Geschichte des Staates Ukraine, welcher sich auf einem Gebiet befindet, das schon seit vorgeschichtlichen Zeiten besiedelt ist. Viele unterschiedliche Völkerschaften haben es durchzogen und bewohnt. Es war aber auch für alle Nachbarn ein begehrenswertes Gut die reichen Schwarzerdeböden zu besitzen und darauf Siedlungen zu errichten.
Dementsprechend turbulent war die geschichtliche Entwicklung zu allen Zeiten, sowohl vor der slawischen Besiedlung als auch danach. Immer wieder versuchten Reitervölker die Vorherrschaft zu erlangen und dieses Bestreben kennzeichnete auch die Herrscher des russischen Zarenreiches, welchem die freiheitsliebenden Kusakenfürsten ein Dorn im Auge waren.
Nicht viel anders sieht es in der heutigen Geschichte aus, wo ebenfalls ein mächtiger Nachbar versucht die reichen Rohstofflager und fruchtbaren Böden in seinen Besitz zu bringen.
Mag. Florian Siebenfuß:
Gesundheitsrätsel Feinstoff - Körper - Die wissenschaftlichen Argumente Prof. Dr. Alfred Stelters für ein altbekanntes Phänomen
46 Seiten, Privatdruck, A4

€ 16,90
Zurück zum Seiteninhalt